Der 4. Advent, mein Geschenk-Workshop am 30. Dezember und wie du Routinen aufbaust.

Jetzt habe ich schon länger nichts mehr von mir hören was. Schreibfaul würde ich gar nicht sagen. Aber es haben sich einfach immer die Ereignisse überschlagen. Und ich sehe schon, wenn ich mir keinen kleinen Plan mache oder mir wirklich Dinge vornehme, dann funktionieren sie auch nicht.

Kennst du das vielleicht mit Freunden? Man sagt, ja wir machen uns mal was aus und dann treffen wir uns. Dann können Wochen, Monate oder vielleicht sogar Jahre vergehen. Es ist schon verrückt. Aber wenn ich für 2019 etwas gelernt habe, dann ist es das, dass man sich wirklich auch Zeit nehmen muss, um Dinge zu überdenken. Aufzuschreiben und sich genau zu überlegen, was man wirklich will.

Es fällt tatsächlich oft viel leichter in den Alltag reinzuleben und Gas zu geben, als wie das man sich wirklich überlegt, was es denn braucht und was man wirklich machen sollte oder will.

Kennst du das vielleicht?

Wow, ich kenne das nur zu gut. Außerdem habe ich viele Interesse, bin offen, abenteuerlustig und will immer wieder für alle da sein bzw. sie unterstützen. Das meine ich jetzt gar nicht negativ. Das sind mega Eigenschaften und vielleicht findest du dich selbst darin. Neben den Kids sollte es ja einen Weg geben, dass man all das leben kann. Und ja, das ist möglich. Mit Kreativität, Offenheit, Routinen und einem kleinen Plan. Kommst auch du zu deinem Wohlfühlkörper, kannst Hobbies leben und erfährst Glück und Erfüllung auf allen Ebenen.

Und weißt du, ein bisschen Verrücktheit schadet nicht. Vielleicht ist das auch der Grund, weswegen ich dir immer wieder etwas von mir erzählen darf oder du deswegen auch bei mir liest. Weil ich halt auch ein bisschen verrückt bin. Früher wollte ich das abschalten. Wollte allen zeigen, wie normal alles laufen muss. Von Beruf bis Familie und Co. Und heute bin ich sowas von happy, weil ich in mir all das entdeckt habe. Und mir die Gesellschaft, die Normen und Erwartungen egal sind.

Das Verrückte dabei ist sogar auch, dass ich dadurch immer mehr meinen Wohlfühlkörper erlangt habe und aber viel weniger Stress damit habe. Es alles sowas von normal ist, weil ich ja so normal bin, wie ich bin. Weil es so perfekt ist, wie es ist. Das braucht allerdings Zeit.

Ein gewisses Maß an Übungen, Routinen und Disziplin. Disziplin aber in diesem Sinne für Dinge, die dir wirklich Spaß machen. Du lernst, deinen Verstand anders einzusetzen und vor allem mehr auf dein Herz und dich selbst zu hören. Wir alle sind hier mit einer Aufgabe. Das kann aber auch nur die Aufgabe sein, dass du dich selbst erfährst und erkennst und dich so annimmst, wie du bist. Oder aber auch, dass du all das, was es um dich gibt annehmen, leben, lieben und nutzen darfst.

Hab Freude an Dinge, die du schon geschafft hast und vor allem hast. Aber sei auch offen für neue Ziele und Träume. Weißt du was, lass uns das am 30. Dezember angehen und wir gehen gemeinsam für das Jahr 2020 in eine neue Einstellung. Erfahren Freude und Glück und ich zeige dir, was es braucht, ganz persönlich für dich um endlich in deine Kraft zu kommen.

Bist du dabei?

Dann klicke hier auf den Bewerbungsbogen und nein, es darf leicht gehen. Du brauchst nur ein Handy. Und alles weitere erfährst du dann von mir. Wenn du dann plötzlich nicht kannst, hast du die Möglichkeit bis 24 Uhr die Aufzeichnung anzuschauen. Aber sichere dir deinen Platz. 13 Plätze sind schon vergeben. Möchtest du dabei?

Hab einen schönen 4. Advent heute mit deinen Liebsten. Ich danke dir für deine Zeit und dein Vertrauen.

Alles Liebe

Denise

Hier gehts nochmal zum Bewerbungsbogen!!!

Schreibe einen Kommentar

Nach oben