Der ganz normale Alltag oder Wahnsinn?

Sobald man einmal sein erstes Kind bekommen hat, dann merkt man erst, dass einfach nichts mehr nach Plan und festgefahrenen Vorstellungen geht. Aber das ist auch gut so, denn nur so kann man lernen und wachsen. Und wir müssen ständig lernen und wachsen. Stillstand ist für uns nicht vorgesehen. Wir sind Lebewesen mit einem eigenen Willen aber trotzdem sollten wir uns lernen zu entwickeln. Es ist nicht vorgesehen, dass wir uns fallen lassen und uns um nichts kümmern müssen. Ich hoffe, du weißt wie ich das meine?

Und gerade als Mama lernt man immer mehr zu improvisieren und neue Ideen und Organisationstaktiken kennen. Es ist schon oft eine Herausforderung aber dennoch gibt mir bestimmt jede MAMA recht, dass immer alles gut geht.

Was meine ich nun mit Stillstand? Wenn wir Tag aus Tag ein immer den gleichen Ablauf haben, keine Erfolgserlebnisse oder neue Herausforderungen haben, dann werden wir über kurz oder lang demotiviert, wenn nicht sogar depressiv. Wir neigen dann dazu immer nur das schlechte zu sehen, negative Einstellungen, Bemerkungen, Erlebnisse widerfahren uns und wir sehen nicht die Chancen und Möglichkeiten, die uns das Leben immer wieder bietet.

Wir machen aus Mücken Elefanten und sehen immer nur das Schlechte. Oft sind wir sogar unzufrieden und durch und durch unglücklich. Leider merken wir das oft gar nicht und lassen es einfach mit uns machen…

Da muss der Partner richtig schauen, das richtige sagen, das richtige tun. Das Kind und alles rundherum und dabei merken wir gar nicht in welcher Negativ-Spirale es nach unten geht…

Es ist total wichtig, dass du Dinge tust, die du gerne machst. Nicht nur für alle zu Hause da sein, nein, auch etwas das in dir brennt, deine Leidenschaft! Es ist niemanden geholfen, wenn du zu Hause versucht alles gut und perfekt zu machen, im Endeffekt gehst du den anderen und vor allem dir selbst damit auf die Nerven. Es ist nämlich total wichtig, dass du Spaß, Leichtigkeit und Freude am Leben hast und Dinge genießen kannst. Es ist dann eine win win Sache. Denn mit deiner Leichtigkeit und Freude steckst du alle damit an und der Haushalt, die täglichen Verpflichtungen gehen viel leichter von der Hand und alle um dich herum genießen deine Freude und deine positive Einstellung. Du glaubst es nicht, aber es ist unglaublich und wunderbar, was du damit alles erreichen und bewegen kannst.

Komfortzone

Dazu musst du aber höchstwahrscheinlich deine Komfortzone verlassen und Neues wagen. Vielleicht auch nicht. Vielleicht nur deinen Leidenschaften und Hobbies nachgehen. Oder doch größere Ziele anstreben?
Ich denke, wir dürfen, können und müssen groß denken. Wir haben so viel verborgenes und schlafendes Potential das gelebt und erlebt werden will.

Kannst du dir das vorstellen?

Was kannst du jetzt tun?

Zunächst stelle dir die Frage, wo du dich in 10 Jahren siehst. Das gibt schon sehr viel Aufklärung und Erkenntnis. Hast du keine Ahnung wo du sein wirst, bist hast und tust? Dann ist es jetzt höchste Zeit damit zu beginnen und an deine Träume und Ziele zu gehen. Und glaub mir, es wird dir nicht so einfach zufliegen. Der Traumjob, das Traumhaus usw. Du musst dafür etwas tun. Aber du musst das richtige tun.

Wenn du glücklich und zufrieden bist dann musst du dir darüber keine weiteren Gedanken machen. Aber rennst du im Hamsterrad und denkst, es wird alles besser, wenn du einfach weiter rennst, dann solltest du jetzt beginnen deine Träume und Ziele zu verwirklichen und nur du kannst das.

Ich hoffe, ich kann dich damit motivieren und inspirieren einen, deinen Weg einzuschlagen und Großes zu tun. Lebe deine Leidenschaften und tu was du liebst, liebe Mama! Und JA es geht mit Familie und Kindern. Es stehen dir alle Tore und Türen offen, aber du musst in dir beginnen.

Alles Liebe
Denise

Schreibe einen Kommentar

Nach oben