Kokosöl – der Alleskönner und dein Zaubermittel!

Ich schreibe total gerne über Kokosöl, aber noch viel lieber verwende ich es. Und der Gebrauch davon ist wirklich unbegrenzt genial.

  • Auf den wunden Popo
  • zur Lippenpflege und Schutz für Mama und Baby
  • Haarspitzenfluid für die Mama
  • bei Milchschorf
  • als Teil der Nahrung für Mama und Baby
  • zur Babymassage
  • ein Klecks ins Badewasser für Mama und Baby
  • als Gesichtscreme und Kur für die Mama
  • zur Bauchmassage für die Mama auch während der Schwangerschaft

Reines und naturbelassenes Kokosöl eignet sich für Babys wesentlich eher zur Pflege und man muss sich keine Sorgen machen, die zarte Haut schon mit Chemikalien, die zudem oftmals in Verdacht stehen krebserregend zu sein, zu belasten. Kokosöl enthält etwa zur Hälfte genau die gleiche gesättigte Fettsäure, die auch in der nahrhaften Muttermilch enthalten ist. Und wieso sollte in Muttermilch von Natur aus ein ungesundes Fett enthalten sein?

Ich kann es dir sehr empfehlen und vor allem spart es viel an Geld. Denn du kannst mit diesem Zaubermittel ganz schön viel abdecken. Mehr dazu findest du noch auf meinem Einfach Leben Blog, was das Kokosöl noch so drauf hat.

Alles Liebe
​Denise

Schreibe einen Kommentar

Nach oben