Nachtrag zum Thema Schreien lassen – es lässt mich nicht los…

Es gibt ja die Theorie, und viele Mamas haben das auch erfolgreich geschafft, dass, wenn man sein Kind 3 Tage schreien lässt, es dann von alleine einschläft…

Und bitte, liebe Mamas, die das gemacht haben, nicht falsch verstehen, ich ziehe meinen Hut vor euch, dass ihr das geschafft habt, ich habe dazu nur meinen eigenen Gedanken.

Wenn man es lange und oft schreien lässt, dann gibt das Kind irgendwann auf und deswegen funktioniert das dann super. Allerdings muss ich gestehen kann ich das nicht und will ich das nicht von meinem Kind erwarten. Mein Kind soll immer Rückhalt und Sicherheit spüren. Vor allem Geborgenheit. Diese Dinge sind so viel Wert für das weitere Leben.

Früher gab es ja sogar Schreizimmer nach der Entbindung kamen die Kinder da rein. Und bitte, nicht umsonst irren wir alle in der Gegend bzw. Welt herum und suchen nach Anerkennung und leiden oft umsonst… Erfahren Schmerz, Enttäuschung und und und… Sind getrieben von unbewussten Gefühlen, die wir nicht erkennen, woher sie stammen und wieso sie uns dazu treiben…

Da können wir als Mamas schon recht viel dazu beitragen, dass es unseren Kindern nicht einmal so gehen müssen. Dass sie selbstbewusst sind, wissen was sie wollen (ohne Arroganz versteht sich), Loyalität und Respekt erlernen und sehen, welche Werte wichtig sind. Kein materieller Firlefanz wird uns und unsere Kinder noch weniger Glücklich machen. Sie brauchen eine gute Führung, Geduld, Zeit und Vertrauen.

Dann kann aus ihnen Großes werden. Nämlich genau das, was ihre Herzenswünsche sind und sie bewegt…

Alles Liebe
Denise

Schreibe einen Kommentar

Nach oben