Sinnvolle Beschäftigung – Spielzeug und Co. Was macht Spaß?

Gute Frage oder? Was braucht ein Baby denn so? Und was wir nicht alles geschenkt bekommen :)… Und eigentlich muss ich sagen, brauchen wir davon fast gar nichts. Am Liebsten sind Gebrauchsgegenstände aus der Küche bzw. aus dem Haus…

Es will ja alles kennen lernen und erfahren und ertasten und wenn es dann darum geht, die Schwerkraft zu entdecken wird halt alles runter geworfen… Aber das macht auch nichts, denn es könnte ja nach oben fliegen, wenn man es auslässt… Also darf man das alles auch gar nicht so eng sehen und als Mama erkennt man schon, wann man geärgert wird oder getestet wird…

Uns muss einfach bewusst sein, dass sie erst alles erfahren und entdecken müssen und vor allem kennen lernen müssen. Deswegen reicht es, wenn man ihnen Dinge gibt, mit denen sie sich beschäftigen können und vor allem ist alles interessant, dass wir verwenden und benutzen.

Leider ist es auch nicht ganz so einfach auf Plastik zu verzichten. Im Kinderwagen, im Buggy, im Spielzeug… über all ist es enthalten. Aber ein guter Ausgleich ist immer gut.

Viel in die Natur gehen.  Tiere kennen lernen. Hunde, Katzen gleich von Anfang an bekannt machen. Der Umgang mit Tieren ist für unsere Kleinen so wichtig und hilft ihnen sehr im Umgang mit sozialen Verhaltensweisen.

Hier noch ein paar Tipps:

  • Spielzeug aus Holz
  • Kräuter, Gräser, Obst, Gemüse, Blätter (vor allem im Wald)
  • Töpfe, Behälter
  • Schachteln, Boxen
  • Musikinstrumente (Rasseln, Trommeln etc.), die nicht kaputt gehen können
  • Boxen mit Reis drinnen oder Kieselsteinen (die ein besonderes Geräusch machen)
  • bastle selbst etwas…

Lass dein Kind mit allen Sinnen die Welt erspüren und ertasten. Am Besten du lernst ihm behutsam Dinge anzugreifen. Dann kannst du ihm alles zeigen. Erkläre und zeige ihm auch kalt und heiß (bitte nicht extrem kalt und extrem heiß).

Und es braucht nicht die volle Ladung, auch was die Ernährung betrifft. Es lernt erst zu schmecken, zu riechen und zu fühlen. Alles nach der Reihe, step by step.

Versuche die Dinge aus der Sicht deines Kindes zu sehen. Es ist alles neu und muss erst alles kennen lernen. Hilf ihm bei Geräuschen und gib ihm die Erklärung dazu. Sie es wie ein Abenteuer auch für dich und du wirst richtig Spaß daran bekommen.

Dein Kind braucht nicht immer die volle Aufmerksamkeit und Unterhaltung, wenn du ihm lernst es in deine Tätigkeiten mit einzubeziehen, dann lernt es viel mehr!!!!

Alles Liebe
Denise

Schreibe einen Kommentar

Nach oben