Was braucht dein Baby wirklich???

Wir sind alle so verschieden und haben unterschiedliche Werte und Vorstellung. So geht es uns auch, wenn wir ein Kind bekommen. Vor allem beim ersten Kind. Manche sind voll ausgestattet und eingerichtet und andere lassen es ganz gemütlich auf sich zukommen. Dieses Thema ist ebenso sehr umfangreich und trotzdem aber kurz und einfach.

Eigentlich braucht unser Baby nicht viel. Gerade zu Beginn braucht es einfach nur Liebe, Wärme, Nähe, Nahrung und Ruhe. Und ein Baby braucht mehr davon und das andere weniger. Aber eines muss man als Mama haben: Geduld und die Gabe sich in das kleine Wesen hinein zu versetzen. Es schreit, es jammert, weil es mit uns kommunizieren möchte und sich nicht anders ausdrücken kann. Es hilft nichts wenn man mit einem kleinen Wesen schimpft, weil es etwas nicht macht, das wir uns vorstellen und von ihm erwarten. Nein, man muss verstehen und herausfinden, worum es geht und woran es liegt.

Es gibt Babies die lieben das Maxi Cosi, den Kinderwagen, die Autofahrten, die Umhängetasche und und und. Und andere hassen sie. Aber das hat einen Grund und man muss ihm Zeit geben und lernen zu verstehen. Ein Baby mit ein paar Monaten muss noch nicht getadelt werden, oder geschimpft oder bestraft werden. Es versteht noch gar nichts. Und was man damit erreicht ist nicht gut. Denn es liegt in unserer Hand dem kleinen Wesen die Welt und die Menschen lieben, verstehen und achten zu lernen.  Aber vor allem braucht es uns, gerade die Mutter um anzukommen und einen guten geschützten, gestützten und sicheren Weg gehen zu können.

Und es ist tatsächlich so entscheidend, wie die erste Zeit verläuft und wie das kleine Wesen lernt, behandelt, gestützt und Kraft bekommt. So verläuft dann unser ganzer weiterer Lebensweg. Mit Selbstvertrauen, mit Nächstenliebe oder ohne…

Bitte überdenke dein Handeln, deine Erwartungen und deine Vorstellungen. Ein Kind muss nicht von an Beginn alles alleine können, einen Rhythmus haben, alleine schlafen, die Autofahrten lieben und und und… Es braucht dich, weil es erst ankommen muss. Weil es erst verstehen und erkennen muss. Es muss ebenso lernen zu lieben und das kann es von dir lernen. Sei offen und bereit ihm das zu schenken. Mit einem Kind hat man selbst die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln und an sich zu arbeiten und zu erkennen.

Alles Liebe
​Denise

Schreibe einen Kommentar

Nach oben