Was geht ab? Mama, Baby im Bauch, Figur und Co.

Was soll ich dir erzählen? Besser geht es nicht… wenn man das Jahr 2018 hernimmt, dann ging es ordentlich turbulent her… Eigentlich das ganz halbe Jahr seit Juni. Und rückblickend sehe ich erst, wie lange das es eigentlich war. Und wow, ja, ich bin ja ordentlich gewachsen und habe viel daraus gelernt. Aber ich habe auch viel erkannt. So viele liebe Menschen, die plötzlich da waren, geholfen haben, hinter mir standen und andere, die sich plötzlich verabschiedet haben…

Aber da ich im Vertrauen bin, weiß ich ganz genau, dass alles seinen Sinn macht und auch gut ist, so wie es ist. Danke dafür.

Baby im Bauch

Knapp 2 Wochen noch und dann wird wieder alles neu und anders… aber ich freue mich riesig darauf. Obwohl, ein bisschen ein gemischtes Gefühl muss ich zugeben, denn die erste Geburt bei Elias war ja ziiiiiiemlich anstrengend. Und auch außergewöhnlich. Nichts desto trotz heißt es jetzt wieder einfach vertrauen und achten, dass ich immer bei mir und in meiner Kraft bin.

Die Schwangerschaft mit Elias war ja ganz anders, wie die jetzt mit der kleinen Maus. Einerseits konnte ich die Schwangerschaft in der Anfangszeit gar nicht so wahrnehmen und genießen, da mich die Themen Trennung, Existenz, Haus und noch so einiges eingenommen hatten. Eines weiß ich aber: die kleine hat schon im Bauch gelernt für sich einzustehen und auf sich zu vertrauen. Nichts anderes habe ich nämlich gemacht und ich musste ganz schön oft wirklich stark sein. Details will ich aber keine erwähnen, denn es ist auch nicht meine Absicht jemand schlecht zu reden. Ich habe gelernt, dass man gewisse Dinge nicht ändern kann und vor allem nicht Menschen. Auch wenn sie verletzen. Sie können in der Situation nun mal nicht anders… ist einfach so…

Das zeigt mir umso mehr, dass es trotzdem völlig egal ist, was andere von mir denken. Wichtig ist, dass es mir gut geht. Das ist mein Leben. Hier bin ich der Chef. Niemand lebt mein Leben. Weiß, wie es in mir aussieht und hat eine Vorstellung davon, so wie ich selbst mir nicht das Recht nehmen kann, über andere zu urteilen oder besser sein zu wollen oder es besser wissen zu wollen.

  • Respekt
  • Achtung
  • Wertschätzung
  • Liebe…

Das sind die Punkte, die ich mir wünsche immer mehr und mehr zu integrieren und auch das weiterzugeben, denn letztendlich geht es nur darum im Leben. Bzw. zu einem großen Teil zumindest. Und wenn wir das verstehen, dann sieht die Welt definitiv anders aus.

Figur

Das ewige Thema haben wir alle. Aber ich hab es verstanden, dass wenn man versteht, dass man immer mit seinen Gedanken arbeiten muss, dann hat man schon einen großen Schritt zu seiner Wohlfühlfigur erreicht. Natürlich wird es klappen, wenn ich daran glaube, dass, wenn ich viel trainiere einen besseren Körper habe. Solange ich das Programm dann auch durchziehe funktioniert das auch. Aber der Ansatz sollte viel viel tiefer sein. Du bist, was du denkst. Und umso älter wir werden, umso weniger funktionieren Programme, Konzepte oder Diäten. Denn wir müssen unseren Mindset/Verstand/inneren Schweinehund… wie auch immer du ihn nennen magst… mit hineinnehmen… Du kommst nicht drum herum in dich hinein zu hören, deinen Selbstwert aufzubauen, was es denn so in dir macht und was dich blockiert und zu verstehen, dass es darum geht, so zu dir zu finden. Mehr zum Thema zunehmen in der Schwangerschaft, Cellulite und mehr bekommst du demnächst von mir zu lesen…

Derweilen wünsche ich dir Alles Liebe, danke für dein Vertrauen und vergiss nicht, dir selber zu vertrauen!! Du bist so wertvoll!

Kiss,

Deine Denise <3

Schreibe einen Kommentar

Nach oben