Weihnachtszauber – noch 2 Plätze und deine Gelegenheit

So, meine Lieben, das Jahr geht zu Ende. Wir hatten so schöne Feiertage und auf alle Fälle richtig viel zu Essen. Und es war sooo lecker. Ja, ich gestehe… aber einen Gedanken möchte ich dir heute mitgeben…

Es ist schon verrückt, dass wir alles auf Weihnachten ausrichten, Stress haben, einige Wochen herumrennen, wie aufgezogen… Und…. danach müssen wir endlich abnehmen!!!! Wenn wir aber ehrlich sind, sind es ja nur ein paar Weihnachtstage und ein paar Feiern, Adventmarktbesuche und Co.

Aber wie kann sich das so auf das ganze Gewicht auswirken?

Wie kann es nur sein, dass wir dann meinen, es wird alles besser und jetzt ist es eh schon egal. Wie kann es sein, dass diese Gedanken so eine riesen Kraft für uns haben?

Warum darf es nicht einfach leicht gehen? Stell dir doch mal vor, du kannst einen völligen RESET auf deiner Festplatte machen – deine Gedanken und Glaubenssätze und sie neu gestalten. Was würdest du dann drauf spielen? Was würdest du gerne über das Essen, deine Figur, deine Mitmenschen, deinen Beruf und Co. denken?

Stell dir vor du könntest jetzt alles verändern. Neu machen. Neu gestalten. Was hältst du davon?

Und jetzt stelle ich dir eine Frage, nimm sie bitte wirklich ernst und komm gleich ins umsetzten:

  • Wie sieht dein Körper aus?
  • Wie fühlst du dich darin?
  • Was hast du an?

Schreib dir jetzt deine Geschichte zu deinem Wohlfühlkörper. Am Besten eine A4 Seite. 

Und dann lass es wahr werden. Lese sie täglich. So einfach?

Naja, ein bisschen was gehört schon noch dazu. Aber hast du denn die Vorstellungsgabe, dir wirklich deine Geschichte über deinen Körper zu schreiben? Kannst du dir denn wirklich vorstellen schön, fit, gesund und schlank zu sein? Oder ist es doch auch angenehm, es einfach haben zu wollen und du hast noch gar nicht darüber nachgedacht, wenn es tatsächlich eingetroffen ist und du ihn dann hast?

Kennst du das…. ? In den Filmen wird uns immer das Happy END gezeigt, aber eigentlich fängt das Leben ja erst da an. Das ist in den Beziehungen und überall. Du hast mal den Job bekommen, JUHU, du wurdest auserwählt. Aber jetzt kommen die Herausforderungen. Höhen und Tiefen. 

Ähnlich wäre das auch mit deinem Wohlfühlkörper. Was wäre, wenn du plötzlich nicht mehr darüber nachdenken musst, was du isst, was du anziehst oder was du sonst noch so mit deinem Körper machst. Du hättest ja auf einmal so viel mehr Zeit. Zeit für andere Dinge und Herausforderungen. Und ja, genau über diesen Punkt möchte ich mit dir hinausgehen. Neue Wege einschlagen.

Komm doch noch zu meinem Workshop am 30.12. um 12.30 Uhr (du kannst dir die Aufzeichnung bis 24.00 Uhr ansehen). Da werde ich mit dir gemeinsam Impulse für 2020 setzten.

Damit du in deine Kraft kommst. Selbstbewusstsein und Liebe zu 100 % lebst und du wirklich ein glückliches und erfülltes Leben leben kannst.

Und ja, es ist ein Weg. Den ich dir zeige. Und ja es gibt ganz viele davon. Ja, aber… haben die Wege schon funktioniert? Bist du schon da angekommen, wo du möchtest? Kennst du viele Programme, Diäten und Co.? Und haben diese schon funktioniert?

Eines kann ich dir sagen, die werden nie funktionieren, denn sie sind nicht auf Dauer. Kurze Zeit ja, aber was möchtest du? Kurze Glücksgefühle? Schmetterlinge im Bauch? Oder doch mal wirklich langfristig gesehen…

  • GESUNDHEIT
  • FREUDE
  • SPAß und Leichtigkeit???

Lass dir das mal auf der Zunge zergehen. Es geht oft viel einfacher mit allen Dingen beschäftigt zu sein, als wie das du dich auf etwas konzentrierst, es machst und dabei bleibst. Bzw. plötzlich so viel Zeit für alle anderen Dinge hast, weil du nicht mehr unzufrieden vor dem Kleiderschrank stehst, dich im Spiegel nicht anschauen magst oder dich unwohl fühlst, wenn du in Gegenwart anderer Menschen isst.

Schon komisch oder?

Ach, komm gib dir einen Ruck und komm zum Workshop. Fülle gleich schnell den Bewerbungsbogen aus – es gibt nämlich nur mehr 2 Plätze!!!!

Ich freu mich auf dich!!!

Alles Liebe

Denise

Hier gehts nochmals zum Bewerbungsbogen: Klicke hier!

Schreibe einen Kommentar

Nach oben